TTC Hainstadt

TTC Hainstadt

Archiv für Juni, 2012

Vermietung des TTC – Vereinsheim in Hainburg-Hainstadt

Donnerstag 7. Juni 2012 von ThomasF

RÄUMLICHKEITEN FÜR FESTE UND VERANSTALTUNGEN JEDER ART AUCH FÜR NICHTMITGLIEDER
In unserer komplett sanierten, behindertengerechten Tischtennishalle mit Vereinslokal in Hainburg-Hainstadt lässt es sich gut feiern.
Vereinsabende, Jubiläen, Familienfeiern jeder Art, Geburtstage, Hochzeiten, Partys, Ausstellungen, Events, Flohmärkte und viele andere Veranstaltungen.
Neben der Tischtennishalle mit Küche kann auch das Vereinslokal separat mit kleiner Küche oder beides gemeinsam gemietet werden.
Zum Standard “Halle” gehören eine kleine Bühne, der Thekenausschank mit Küche, Bestuhlung, Sanitäranlage und Nebenräume wie z.B. zwei Umkleidegarderoben mit Duschen.
Zudem kann das Vereinslokal als Bar genutzt werden.
Ausreichend Parkplätze stehen unmittelbar vor der Tischtennishalle zur Verfügung.
Anfragen richten Sie bitte an unseren Objektbetreuer – Telefon: 06182-66446!

Kategorie: Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Jahreshauptversammlung 2012: TTC Hainstadt zog erfolgreiche Bilanz

Donnerstag 7. Juni 2012 von ThomasF

Bewährte langjährige Führungsmannschaft einstimmig im Amt bestätigt
Besondere Ehrungen – Rückblick Sanierung des Vereinsheims

Hainstadt – Besondere Ehrungen, Rückblicke, Neuwahlen und das sanierte Vereinsheim „die neue Helmut-Schmidt-Halle“ standen auf der Tagesordnung der JHV am 30. Mai 2012.
Erfreut zeigte sich die Vorsitzende bei der Begrüßung über das große Interesse der Vereinsmitglieder.
Nach Genehmigung der Tagesordnung durch die Versammlungsteilnehmer berichtete die Vorsitzende, Helga Schmidt, über die Aktivitäten, Höhepunkte und Erfolge des abgelaufenen Vereinsjahres.

In ihrem Rechenschaftsbericht ging sie auf die inzwischen erfolgreich abgeschlossene Umbau- und Sanierungs-Maßnahme des Vereinsheims ein.
Sie bedankte sich bei allen Helfern für die 1400 ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden während der Sanierung, die innerhalb von 8 Monaten geleistet wurden.
Gleichzeitig dankte sie allen Sponsoren, Gönnern und den öffentlichen Institutionen für ihre großzügige Unterstützung. Ohne alle diese guten Taten wäre eine solche Sanierung vom Verein aus eigenen Mitteln nicht zu stemmen gewesen.
Sie dankte allen Vorstandsmitgliedern für ihr großes Engagement und die gute harmonische Zusammenarbeit, die während der Bauphase nicht immer leicht war.

Der Verein konnte seinen Mitgliederstand halten.
Schon das sei eine Herausforderung, so Schmidt, denn mehrjährige Mitgliedschaft im Verein ist heutzutage nicht in jedem Fall das Ziel „neuer Mitglieder“.
Erfreut zeigte sich die Vorsitzende darüber, dass der Verein einen hohen Zuwachs an Kindern- und Schülern hatte, wie schon seit Jahren nicht mehr.
Der neue Jugendtrainer Sebastian Ruppert bekam die Möglichkeit sich der Versammlung vorzustellen. Gemeinsam mit Marcus Redanz werden also weiterhin im Nachwuchsbereich in bewährter Qualität die vorbildlichen Trainingseinheiten gewährleistet. Hilfe bekommen sie von Pascal Widdra.
Bedauerlicherweise muss Viktor Stoll, unser langjähriger Schüler- und Jugendwart aus privaten Gründen für einen längeren Zeitraum pausieren.

Die Vorsitzende berichtet weiter, dass trotz Sanierung die Aktivitäten im Verein nicht zu kurz kamen.

Es fand wieder das Schnuppertraining statt mit dem Schul-Förderverein!
Der TTC hat vom 20.05. bis 22.05.2011 die Trägerschaft für einen Benefiz-Lehrgang übernommen. Der bedachte Verein war die „Lawine e.V. Hanau“, eine Beratungs- und Präventionsstelle gegen sexuelle Gewalt.
Vom 27.05. bis 29.05.2011 fand wieder gemeinsam mit dem TTC Seligenstadt unter der Leitung von Angelika Schwarz ein Freizeit-Wochenende der Tischtennisjugend im Jugendzentrum Ronneburg statt. Mit Viktor Stoll konnten unsere Jugendlichen eine schöne Zeit verbringen.
Am 09.12.2011 gab es für unsere Jugend- und Schüler-Abteilung im „neuen Vereinsheim“ eine Weihnachtsfeier mit einem leckeren Imbiss.
Gleichzeitig wurden die Kinder nach ausgetragener Vereinsmeisterschaft geehrt und erhielten Urkunden, Pokale, Medaillen und jedes Kind erhielt ein Geschenk.

Wir sind stolz auf unsere gute Jugendarbeit sagte die Vorsitzende und bedankte sich bei dem Jugend- und Schülerwart Viktor Stoll und dem Trainer Marcus Redanz und allen Betreuern und den Eltern, die für den reibungslosen Fahrdienst sorgten.

Die Vorsitzende gratulierte abschließend allen Aktiven zu den erlangten sportlichen Erfolgen und wünschte einen guten Start in die nächste Saison. Auch den Boulern wünschte sie viel Spaß und Freude beim Spiel.

Sie gab noch bekannt, dass selbstverständlich eine offizielle Einweihungsfeier geplant ist, zu der alle herzlich eingeladen sind. Sobald der Vorstand sich auf einen Termin geeinigt hat, wird dieser über die Medien bekannt gegeben.

Der Sportwart Frank Fertig berichtete ausführlich über die erfolgreichen Herrenmannschaften, die gute Ergebnisse erzielten.
So wurde die 2. Herrenmannschaft ungeschlagen Meister in der 3. Kreisklasse.

Kassenwart Klaus Steiner war dienstlich verhindert und so gab die Vorsitzende einen Einblick in die finanzielle Situation des Vereins.

Die Gewinn- und Verlustrechnung lag zur Einsicht für die Vereinsmitglieder bereit.

Kassenrevisor Waldemar Bodensohn bescheinigte dem Kassenwart eine einwandfreie Kassen- und Buchführung. Anschließend beantragte er die Entlastung des Kassenwartes und des gesamten Vortandes, die auch von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.

Nach der Entlastung des seitherigen Vorstands ging es bei den anstehenden Neuwahlen sehr zügig voran.

Gerhard Korb fungierte als Versammlungsleiter.
Für das Amt der ersten Vorsitzenden wurde Helga Schmidt vorgeschlagen und einstimmig
wieder gewählt.
Die restlichen Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls im Amt bestätigt.
Ihr zur Seite steht weiterhin der stellvertretende Vorsitzende Marcus Redanz,
der Schatzmeister Klaus Steiner, seine Stellvertreterin Sylvia Niederdorf und der
Sportwart Frank Fertig.

Neu in den Vorstand wurde einstimmig als Schriftführerin Elke Czwak gewählt, da Sandra Holler wegen Wegzug das Amt nicht mehr ausführen kann.

Der komplette alte Vorstand wurde von der Versammlung vorgeschlagen und einstimmig im Amt bestätigt.

Dem alten und nun auch neuen Gremium gehören an:
Helga Schmidt (Vorsitzende), Marcus Redanz (Stellvertreter),
Klaus Steiner (Kassenwart) Sylvia Niederdorf (Stellvertreterin), Elke Czwak (Schriftführerin), Frank Fertig (Sportwart), Thomas Fertig (Pressewart).
Waldemar Bodensohn und Frank Böhn (Revisoren).
Ralf Niederdorf und Ute Karnelka (Urkundspersonen).
Als Beisitzer wurden gewählt: Matthias Beppler, Waldemar Bodensohn, Karl-Heinz Bloß, Frank Böhn, Stefan Georg, Frank Hentschel, Ute Karnelka, Ralf Niederdorf, Peter Rücker, Brigitte und Christian Seibold.
Administration/ Homepage: Thomas Fertig
Hausmeister: Helmut Schmidt – er ist auch zuständig für die Vermietung der neuen behindertengerechten Vereinsräume (Vereinsheim, Versammlungsraum mit neuen Küchen).
Nach dem der neue Vorstand gewählt war, kam die Vorsitzende zum Höhepunkt der Versammlung, die Ehrung und Würdigung der langjährigen Mitglieder, den Hauptpersonen des Abends, so die Vorsitzende.

Für 25jährige Mitgliedschaft wurden geehrt Frank Fertig, Sandra Holler, Ute Karnelka und Helga Schmidt.

Mehr als 50 Jahren hält Manfred Baier dem Verein die Treue.
Auf über 60 Jahre Mitgliedschaft blickt Waldemar Bodensohn zurück.
Stolze 65 Jahre ohne Unterbrechung ist Reinhold Böhn Mitglied im Verein.
Alle Geehrten erhielten eine Urkunde, die Vereinsnadel und einen Gutschein.

Helga Schmidt machte deutlich, dass der Verein nicht nur mit- und durch seine aktiven Sportler lebt, auch, und gerade die langjährigen, verdienten Mitglieder sind eine wichtige Stütze des Vereins, mit derart treuen Mitgliedern ist der Verein für die Zukunft gut aufgestellt.
Die Vorsitzende gratulierte nochmals allen Geehrten und bedankte sich bei ihnen.

Nach der Versammlung lud der Vorstand zu einer gemütlichen Runde und servierte einen Imbiss für alle Anwesenden.

Thomas Fertig

Kategorie: Uncategorized | Kommentare deaktiviert